When Media Environments Become RealGerade bin ich von der Tagung in Bern: When Media Environments Become Real zurückgekehrt. Es war eine in mehrerer Hinsicht volle Tagung, auf der namhafte Persönlichkeiten vertreten waren. Es wurde u.a. der Frage nachgegangen, was Presence ist, ob man das nicht besser Telepresence nennen sollte und wie man Telepresence erfassen kann. Es ging um die Identifikation mit dem Avatar, Geschlechtsauswahl in virtuellen Welten und neuen Projekten, die auch in Therapien zum Einsatz kommen könnten. Wie in Deutschland wird auch in der Schweiz über gewalthaltige Spiele diskutiert. Die vorgebrachten Ängste, Argumente und die Vortragsart dieser, unterscheiden sich dabei oft nur unwesentlich. Es gibt allerdings einen großen Unterschied: Wir haben die USK und die Schweiz hat “nur” das europäische PEGI System.

Neues von der Schnittstelle zwischen Realität und Virtualität in wenigen Tagen auf DigitaleWelten.net