Freitag der 13. – ein Glückstag, denn DigitaleWelten stellt eine Reihe lohnenswerter Computerspiele vor.
Heute geht es wieder um Independent Games, deren Faszinationskraft zum Teil von überzeugender Physiksimulation ausgeht. Darüberhinaus haben diese Spiele mehrere Besonderheiten: Fast alle sind gratis, sehen gut aus, sind innovativ und teilweise sogar auf Konsolen spielbar.

Den Anfang macht JelloCar, neuerdings auch JellyCar genannt, ausgedacht und programmiert von Walaber. Vom Grafikstil erinnert das Spiel an Crayon Physics (Deluxe Version ist da!). Vom Spielinhalt unterscheidet es sich aber gewaltig: Man steuert ein kleines Auto durch eine bunte Welt und muss so schnell wie möglich das Ziel erreichen. Das Auto scheint wie Teile der Umgebung aus gallertartiger Masse zu bestehen und verhält sich auch so. Mit einem Druck auf die Leertaste kann man es wachsen lassen, um Hindernisse besser zu überwinden. Den besten Eindruck vermitteln bewegte Bilder:

Jello-/JellyCar hat mich durch seine witzige Präsentation überzeugt. Es macht Spaß, kann aber stellenweise frustrierend sein, wenn das Autochen sich nicht so steuern lässt, wie man es gerne hätte. Abgesehen davon ist es auch für jüngere Kinder zu empfehlen. Durch die vielen Level gibt es genug Herausforderungen, die man auch als Erwachsener in einer Kaffeepause meistern kann. Kostenloser Download von Jelly Car für Windows PC.

Walaber hat noch ein ganz frisches Highlight zu bieten: Gymnast. Wir starten gleich mal mit seinem Veröffentlichungsvideo.

Sportlich Ambitionierte aufgepasst: Das Spiel lässt sich leider nur mit einem Gamepad steuern! Ist man stolzer Besitzer eines Gamepads mit zwei Analogsticks (z.B. kann man ein XBoX-Pad an den Pc anschließen), sollte man gleich mal dieses geniale Turnspiel ausprobieren. Kostenloser Download von Gymnast für Windows PC.

Auch ohne Gamepad kann man den Nervenkitzel eines Trapezkünstlers nachempfinden. Kloonigames (Crayon Physics) bietet mit The Amazing Flying Brothers (direkt zum Download) eine Zirkusmanege komplett mit passender Zirkusmusik The Amazing Flying Brothersund todesmutigen Artisten. Besonders makaber: Schafft man den Wechsel zwischen den schwingenden Trapezen nicht, klatscht die Spielfigur auf den Boden und bleibt regungslos liegen. Sofort ist der nächste Turner bereit, mit Hilfe des Spielers einen Highscore aufzustellen – auch ihn wird das gleiche Schicksal ereilen, beendet man nicht vorher das Spiel. Es sei denn, man ist ein wahrer Meister. Dieses Spiel ist recht knifflig, fordert sehr schnelle Reaktionen und die Fähigkeit vorausschauend zu handeln. Auch zu diesem Geheimtipp gibt es Bildmaterial (hier spielt tatsächlich ein Meister, das muss man erstmal können):

Zum Abschluss möchte ich ein Spiel vorstellen, das es von einer kostenlosen Version (Prototyp, Experimental Game) bis hin zu einem kompletten kommerziellem Spiel gebracht hat. Die Rede ist von 2DBoys World of Goo. Diesen Sommer wird es für den Pc und die Wii kommen. Hier gibt es einen Vorgeschmack:

Und weil es so schön war, gleich noch einen Nachschlag obendrauf:

Tower of Goo, Protoype for World of GooDie Aufgabe bei diesem Spiel ist, so viele Goo-Klumpen wie möglich durch die Level zu bringen. Abgründe überwindet man, indem anhand der klebrigen Kugeln Brücken gebaut werden. Wie beim kostenlosen Prototypen Tower of Goo (siehe Bild links) kann man auch in die Höhe bauen, doch in der Welt des Goo gibt es neben der Schwerkraft viele Gefahren, die einen solchen Turm wieder zerstören können, wie die beiden Videos zeigten. Für Fans hat Evo-Gamer ein paar spannende Infos von den Entwicklern erfahren (auf Englisch): Das Spiel könnte über die Plattform Steam vertrieben werden, es wird einen Fanshop geben, aber vorerst keinen leicht zu bedienenden Leveleditor. Schade.

Wer jetzt noch nicht genug hat, der findet noch viele weitere kostenlose Computerspiele, die Spaß machen und was Neues bieten. Wo? Zum Beispiel auf der Seite experimentalgameplay.com (diente bei einigen dieser Projekte auch als Inspirationsquelle) und fun-motion.com (eine Seite speziell für Physikspiele). Ein guter Start ins Wochenende, oder?