cp2

Auf dieses Spiel haben viele sehnsüchtig gewartet. Vor ein paar Tagen war es nun soweit: Crayon Physics Deluxe (CPD) ist erschienen und online für 20 $ zu erwerben. Eine Demoversion gibt es auch.
Was ist CPD? Bei diesem Spiel werden Zeichnungen lebendig. Kreise werden zu Rädern, Rechtecke zu schweren Kisten. Je größer, desto schwerer. Objekte können miteinander verbunden werden und so eine Kugel anschubsen oder befördern, die in jedem Spielabschnitt das Ziel in Form eines Sterns erreichen muss. Dabei kommt es nicht darauf an diese Aufgabe möglichst schnell zu erfüllen – wie die entspannende Hintergrundmusik andeutet, hat man alle Zeit der Welt, sich eine schöne Lösung auszudenken, sie aufzuzeichnen und zu sehen, ob der Plan aufgeht. Es werden keine bestimmten Lösungswege vorgegeben, fast alles ist möglich. Gerade diese Freiheit macht den besonderen Reiz von CPD aus und sollte unbedingt genutzt werden. Nicht jeder experimentiert von alleine, besonders, wenn das Ziel ganz einfach erreicht werden kann. Doch das Experimentieren ist ein wesentliches Element, das für mich viel zum Spielspaß beigetragen hat.

cp3

Dieses Spiel ist sowohl für jüngere als auch ältere Nutzer geeignet. Die Zeichenwelt ist gewaltfrei (obwohl Zeichnungen von Monstern und einem Panzer enthalten sind) und mit einem digitalen Zeichentablett zu bedienen. Eigene Level können erstellt werden und online mit anderen ausgetauscht werden. Gerade diese Funktion verleiht dem Spiel eine gewisse Dauermotivation. Ein wenig abwechslungsreicher hätte die Musik sein können und die Gestaltung der Inseln, die zu den einzelnen Aufgaben führen, gefällt mir nicht ganz so gut, wie die Spielabschnitte selbst. Das Spiel hat durchgehend positive Bewertungen erhalten. Die Demoversion enthält die erste Insel, die viel Raum zum Ausprobieren gibt, aber durchweg einfache Aufgaben enthält. Später wird das Spiel fordernder und wartet mit der ein oder anderen Kopfnuss auf.
Hier ein Video, das ein paar komplexe Lösungszeichnungen zum Besten gibt: