Roger Stahl ist bereits durch sein Buch und die zugehörige Dokumentation Militainment Inc. bekannt. Dort stellt er die vielfältigen Verzahnungen zwischen der Welt des Militärs und der Unterhaltungsindustrie vor. Ein Teil dreht sich auch um Videospiele. Diesem aktuellen Thema wird nun eine komplette Doku gewidmet: Returning Fire. Leider ist diese nur auf englisch zu erhalten und zudem sehr teuer. Einen Vorgeschmack gibt es hier:

Die Doku zeigt Interventionen von drei Künstlern/Aktivisten, die u.a. auf den realen Krieg und seine Schrecklichkeit aufmerksam machen wollen. Am beeindruckensten finde ich die Videoinstallation von Wafaa Bilal: Domestic Tension. Einen Monat lang konnte man ihn im Lifestream auf seiner Webseite in einem Zimmer bei der Arbeit sehen. Der Besucher hatte nun die Wahl, für seine Spendenaktion Geld zu geben oder die, real im Zimmer befindliche, Paintballgun zu betätigen. Die Waffe stand kaum still.

Mit dieser Aktion will er zeigen, wie es vielen unschuldigen Irakern im Krieg erging. Sie mussten Kugeln ausweichen. Vielen gelang dies nicht.